Mimik - Gesicht Lesen

worte können lügen, ein gesicht nicht

Wenn Menschen ihre Emotionen zu verbergen versuchen, verändert sich deren Gesichtsausdruck sehr schnell. Dies gilt auch dann, wenn die auftretende Emotion unbewusst verdrängt wird. Diese Veränderung im Gesicht ist für ein ungeschultes Auge fast unsichtbar. Für die Umsetzung sind die insgesamt 43 Gesichtsmuskeln zuständig. Sie sorgen für Bewegung und einen permanenten Wechsel. Das Wissen um Mikro-Ausdrücke ermöglicht uns, eine Täuschung oder gar Lüge zu erkennen. Wir erkennen aber auch den heimlich besorgten Menschen, können diesen beruhigen und die passenden Worte im richtigen Moment sagen. Natürlich gibt es viele weitere Emotionen, Absichten und wahre Gefühle, die uns ein Gesicht offenbart, selbst wenn uns Worte etwas anderes glauben machen wollen.

Egal welche Anstrengungen  Menschen unternehmen, um auch das kleinste Anzeichen von Emotion zu verstecken, so ist es  doch möglich, diese aufzudecken. Was exzellente Schauspieler vom Groß ihrer Kollegen unterscheidet, ist die völlige Hingabe mit der “gespielten” Rolle. Weshalb nur die allerbesten Akteure auch Meister ihrer Mimik sind. Doch auch dieser Prozess findet nicht gesteuert, sondern unterbewusst statt.

Extrem feinfühlige Menschen nehmen die Veränderung der Gesichtausdrücke ebenso unterbewusst wahr wie derjenige, der sie aussendet. Diese Personen lesen nicht konkret das Gesicht oder bewerten Mikro-Ausdrücke. Sie erspüren vielmehr die emotionale Veränderung, sei sie noch so gering. Wir sprechen dann auch gerne von intuitiven Menschen.

Uns allen gemein ist jedoch die Möglichkeit, die Geheimnisse der Mimik mit Hilfe des Gesichtlesens zu entschlüsseln. Halten wir uns jedoch vor Augen, dass uns das Gesicht zwar versteckte Emotion verrät. Es aber nicht verrät, warum es sie verbirgt. Selbst der Träger einer solchen Maske vermag dies nicht oft. In diesem Fall ergänzt ein offenes Gespräch das Lesen der Mimik.

 

Weitere Informationen finden Sie HIER